Kopfschmerzen loswerden mit Kratom

Kopfschmerzen loswerden mit Kratom

 

Kopfschmerzen zählen zu den lästigsten und schlimmsten Schmerzen die man haben kann, ganz gleich ob sie nun wiederkehrend sind, oder scheinbar grundlos und spontan auftreten. Aspirin und Co sind da weit verbeitete Mittel dagegen die oftmals auch gut helfen. Was aber, wenn die Kopfschmerzen sich damit nicht bekämpfen lassen? Und was, wenn du so oft kopfschmerzen hast, dass es gesundheitlich nicht zu verantworten ist ständig Tabletten zu schlucken?

 

Zu allererst solltest du versuchen die Ursache zu ermitteln und zu beseitigen, oft kannst du damit recht schnell deine Kopfschmerzen loswerden. Kopfschmerzen entstehen zum Beispiel oft durch:

    • Zu wenig Wasser getrunken (Minimum 2-3 Liter pro Tag)
    • Zu wenig geschlafen (7-9 Stunden, je nach Alter empfehlenswert)
    • Vitamin oder Mineralienmangel (Ein Bluttest und mehr Gemüse können weiterhelfen)
    • Verspannungen, insbesondere im Nacken (Lockerungsübungen, Dehnübungen, Massagen und ein heißes Bad wirken Wunder)
    • Veranlagung für Migräne
    • Verletzungen
    • Zu hoher Blutdruck

 

Hilft alles nichts, dann folgt üblicherweise der Griff zum Medikament. Das muss nicht sein, es gibt nämlich auch eine natürliche Alternative die sehr effektiv hilft deine Kopfschmerzen loszuwerden. Kratom, das aufgrund seiner schmerzlindernden und stimulierenden Workung oft als Pulver konsumiert wird hilft auch hier, und 2-3 Gramm (eventuell mehr, je nach Person), helfen üblicherweise schon gegen jede Art von Kopfschmerzen.

 

 

Warum Kratom in manchen Situationen vielleicht besser ist als Medikamente

 

  • Verspannungskopfschmerzen: Kratom bereitet ein entspannendes, euphorisierendes Gefühl das befähigt mentalen Stress zu beseitigen und körperliche Verspannungen zu reduzieren. Dank dieser entspannenden Wirkung wird meist nicht nur das Symptom – Kopfschmerzen – sondern auch direkt die Ursache – Verspannung im Muskel – beseitigt. Lässt die Wirkung von Kratom nach kehren die Kopfschmerzen meist nicht zurück, da keine Verspannung mehr vorherrscht. Besonders Langzeitnutzer berichten von einer deutlichen Verbesserung wiederkehrender Probleme.
  • Kopfschmerzen durch hohen Blutdruck: Auch wenn deine Kopfschmerzen durch hohen Blutdruck ausgelöst werden solltest du dir überlegen, ob Kratom vielleicht etwas für dich ist. Jede Kratomsorte senkt den Blutdruck, was neben der schmerzlindernden Wirkung auch die Lösung der Kopfschmerzursache mit sich bringt.
  • Migränekopfschmerzen: Migränekopfschmerzen gehören zu den stärksten und unangenehmsten Formen von Kopfschmerz, und es ist beinahe unmöglich sie völlig loszuwerden. Gewisse langsame Kratomsorten haben eine sehr stark schmerzlindernde Wirkung, die viele der üblichen Kopfschmerzmittel in ihrer Effektivität übertreffen. Kratom löst das Problem hier zwar nicht, macht die Schmerzen aber deutlich erträglicher!

 

 

Alle Aussagen in diesem Text sind persönliche Erfahrungen und keine Empfehlungen eines Mediziners. Falls ihr Kratom für eure Beschwerden ausprobieren möchtet tut ihr das auf eigenes Risiko. Dieser Artikel wendet sich an Personen, in deren Land es rechtlich erlaubt ist Kratom zu konsumieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *